0%

Pressemitteilung

Projekt MÍO in Palma de Mallorca:

Behörden erteilen Baugenehmigung für innovatives Wohnkonzept

Palma de Mallorca/Königsstein, 20. März 2020 – Dem Start des urbanen Stadtprojekts MÍO in Palma de Mallorca steht nichts mehr im Wege: Die Baugenehmigung ist erteilt, der Abriss des Bestandes und die Tiefbaumaßnahmen sind durchgeführt. Mit MÍO realisiert die Domus Vivendi Group, der führende deutsche Projektentwickler für Immobilien auf den Balearen, ein ambitioniertes Wohnkonzept auf dem engen Wohnungsmarkt auf Mallorca. Die Fertigstellung ist für Q4/2021 geplant, der Start der Vermietungen beginnt bereits im vierten Quartal dieses Jahres. MÍO wird bei einer Gesamtfläche von 10.500 Quadratmetern ein Volumen von 46 Millionen Euro umfassen.

Mietmarkt in Palma de Mallorca: Hohe Nachfrage, wenig Angebot

Auf Mallorca gibt es kaum ausreichend Mietwohnraum. Das auf die Bewertung von Immobilien spezialisierte Unternehmen Tasalia schätzt den Minderbestand im Jahr 2019 auf 29.000 Wohnungen. Diese Situation wird sich bis 2030 noch weiter zuspitzen mit einem prognostizierten Bevölkerungszuwachs von rund 217.000 auf der Baleareninsel. Gleichzeitig werde Miete als Wohnform stark zunehmen, da eine Eigenkapitalbildung aufgrund der hohen Verkaufspreise kaum angespart werden kann, schätzt Tasalia. Zudem suchten junge Mieter Mietwohnraum, um aufgrund notwendiger beruflicher sowie eigener Flexibilität nicht an Eigentum gebunden zu sein.

„Diese Situation im Mietwohnungsmarkt führt zu einer enormen Nachfrage und zu hohen Mietpreisen bei schlechter Qualität“, sagt Thomas Oellig, Geschäftsführer der Domus Vivendi Group. „MÍO ist unsere Antwort auf diesen engen Markt: ein dynamisches und funktionales Wohnkonzept für eine neue Generation flexibler und mobiler Menschen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Im Allgemeinen, so Tasalia in seinem Gutachten, lassen sich in Palma de Mallorca die höchsten Mietpreise bei Wohnungen von rund 40 Quadratmetern oder kleiner erzielen. Hier liegt der Mietzins aktuell bei einem Durchschnittswert von 19,20 Euro pro Quadratmeter für unmöblierte Wohnungen zuzüglich der üblichen Nebenkosten. MÍO liegt mit seinen Flatrate-Mieten einem weiteren Gutachten von Tasalia zufolge neun Prozent unter diesem Marktdurchschnitt.

„Plug in and play“: Einziehen und wohlfühlen!

Das urbane Stadtprojekt MÍO bietet ein völlig neues Wohnkonzept: Es entstehen 148 Micro-Units, vollmöbliert und innerhalb von 24 Stunden einzugsbereit. Dazu kommen 36 Compact-Units mit 2-3 Zimmern und Einbauküche, die auf mehr Freiraum und Individualität der Mieter ausgelegt sind. Im Mietpreis bereits enthalten sind in beiden Wohnformen als Flatrate sowohl die Grundversorgung von Strom, Heizung, Klima und Wasser als auch die Nutzung der Gemeinschaftsflächen mit Beach Club inklusive Pool, Fitnessstudio und Beachvolleyballfeld.

„Mit dieser einzigartigen Mischung von Micro- und Kompaktwohnungen, einer hochwertigen Ausstattung, moderner Haustechnik nach neuesten Effizienzstandards sowie einem All-Inclusive-Servicepaket und attraktiven Freizeitflächen schaffen wir ein gefragtes Wohnkonzept für die Großstadt – und das alles zu bezahlbaren Mietpreisen“, erläutert Oellig. Die Mieten beginnen inklusive den Mietnebenkosten bei rund 600 Euro pro Monat. „Damit leisten wir einen nachhaltigen Beitrag, um dem großen Mangel an geeigneten Wohnimmobilien in Palma de Mallorca entgegenzuwirken“, so Oellig.

Große Nachfrage mit Erstvermietungsgarantien, Entwicklung mit hoher Wertsteigerung

Schon jetzt übersteigt die Nachfrage nach Wohnraum beim Projekt MÍO das Angebot bei weitem. „Innerhalb von nur drei Monaten haben wir bereits nach den ersten Veröffentlichungen zum Projekt mehr als 400 Anfragen von Privatpersonen erhalten“, so Thomas Oellig. „Aufgrund dieser großen Nachfrage gehen wir von einer Vollvermietung bereits vor Fertigstellung aus. Damit können wir unseren Investoren schon heute eine Erstvermietungsgarantie ausstellen.“

Interessant für Investoren sind darüber hinaus auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie die Entwicklungschancen des Projekts. Das Gesamtvolumen der Immobilientransaktionen auf Mallorca entwickelt sich dynamisch und hat sich seit 2014 verdoppelt. Nach offiziellen Zahlen des Ministeriums für Verkehr, Mobilität und Stadtentwicklung sind die Preise für Immobilien in Palma seit 2012 um insgesamt 38 Prozent gestiegen.

Selbst bei konservativer Berechnung bietet das Projekt MÍO einen hohen Wertzuwachs: Der beträgt bereits bei einer positiven Mietzinsentwicklung von 2,5 Prozent und einer angenommenen Wertsteigerung von ebenfalls 2,5 Prozent jährlich in zehn Jahren 22 Millionen Euro. Investitionen in innovative Wohnprojekte wie MÍO bieten aufgrund ihrer Größe zudem auch interessante Steuervorteile: So reduziert sich die anfallende Körperschaftssteuer auf 3,75 Prozent, die spanische Mehrwertsteuer IVA („Impuesto sobre el valor añadido“) auf vier statt zehn Prozent.

Über Domus Vivendi:

Die Domus Vivendi Group bietet als hochwertiger Projektentwickler bereits mehr als 30 Jahre Erfahrung in Deutschland und über 20 Jahren auf den Balearen. Dabei reicht das Spektrum des Angebots von modernen Mikroapartments über Mehrfamilienhäuser und Gewerbeprojekte bis hin zu exklusivsten Projekten im Premium-Segment. Von der Vorentwurfsphase bis zur schlüsselfertigen Übergabe garantiert Domus Vivendi höchste deutsche Standards auf den Balearen. Die Domus Vivendi Group ist mit einem Gesamtvolumen von über einer Milliarde Euro der führende deutsche Projektentwickler auf den Balearen.

Weitere Projekte auf Mallorca:

Neben MÍO realisiert die Domus Vivendi Group zur Zeit auf Mallorca unter anderem auch THE CIRCLE, ein hochmodernes Gebäude, das die Akteure der Immobilienbranche unter einem Dach versammelt – mit voll ausgestatteten Büros in einer Lage, die beste Verbindungen garantiert. Und mit gemeinschaftlich nutzbaren „Free for all“-Areas auf 2.600 Quadratmetern, die Kosten sparen und unendliche Möglichkeiten bieten.

Pressekontakt Agentur

FAKTOR 3 AG

Ludmila Horn
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: +49 40 679446-6347
E-Mail: domus-vivendi@faktor3.de